Quintus Tomus Enarrationum in Epistolas et Evangelia ut vulgo vocant lectiones illas, quae in Mißa festis diebus ec historiis Evangelicis et scriptis Apostolicis solent recitari. Authore Martino Luthero.
Erste Lateinische Luther-Ausgabe aus Münsteraner Besitz. Luther, Martin und Johannes Lonicer [übers.].

1.400,00 

Kollophon: Argentorati, apud Iohannem Hervagium An. M.D. XXVII. Men April.VD 16 L 5661; Benzing 1148; Der berühmte Band 5 aus der seltenen ersten lateinischen Ausgabe in der Übertragung von Martin Bucerus und Johann Lonicer in sechs Bänden bei Herwagen in Strassburg gedruckt. “Bucer hatte die drei ersten Bände der lateinischen Übersetzungen von Luthers “Auslegungen der Episteln und Evangelien” (Benzing 1061, S. 126) herausgegeben, die bei Johann Herwagen am 1. Februar 1525 (Bucer Bibl. Nr. 12, S41; VD 16 L 5657) im März 1525 und im März 1526 erschienen. In dem im Juli 1526 publizierten Band gab Bucer dann eine kommentierende Übersetzung abendmalstheologischer Passagen, die Luthers scharfe Kritik erregte. Vgl. dazu Luther an den Drucker Herwagen vom 13 September 1526 (WA 19, S. 462-471; BCorNr 3, Nr. 151, S. 23-27; Bucer an Luther vom 19. März 1527 ( ebd., Nr. 152, S.27-45). Der dann von Johann Lonicer übersetzte fünfte Band der Postille erschien im April 1527 ebenfalls bei Johannes Herwagen unter dem Titel ” Quintus Tomus enarrationum in Euangelia, ut […] . Vgl, auch Bucer an die evangelischen Brüder in Frankreich vom 13 Januar 1525 (BCor 2, Nr 88, S. 10, Z. 23-27). Vgl. WA Bw. 2, Nr. 10 S. 99.” Zitiert: Martini Buceri Opera S. 117. Zeitgenössischer Besitzvermerk Johannes Lennep 1547-1626 (aus Emmerich) 1563.Notar in Münster. (Siehe Westfälisches Urkundenarchiv Reg 435). Bibliotheks- und Ausgliederungsstempel auf dem ersten Blatt, Oberes Kapital rasiert, Deckel etwas gelockert, insgesamt aber noch gutes Exemplar im zeitgenössischen Einband.

1 vorrätig

Artikelnummer: 34894 Kategorie:

Beschreibung

Kollophon: Argentorati, apud Iohannem Hervagium An. M.D. XXVII. Men April.

Argentorati [Strassburg], Herwagen., 1527.

[11 von 12nn Bll.],414 von 415, [1] Bl.(fehlt Titelblatt und Blatt A1.) mit sehr zahlreichen Holzschnittbordüren und Zierstücken. Blindgeprägter Kalbslederband der Zeit über Holzdeckeln

VD 16 L 5661; Benzing 1148; Der berühmte Band 5 aus der seltenen ersten lateinischen Ausgabe in der Übertragung von Martin Bucerus und Johann Lonicer in sechs Bänden bei Herwagen in Strassburg gedruckt. “Bucer hatte die drei ersten Bände der lateinischen Übersetzungen von Luthers “Auslegungen der Episteln und Evangelien” (Benzing 1061, S. 126) herausgegeben, die bei Johann Herwagen am 1. Februar 1525 (Bucer Bibl. Nr. 12, S41; VD 16 L 5657) im März 1525 und im März 1526 erschienen. In dem im Juli 1526 publizierten Band gab Bucer dann eine kommentierende Übersetzung abendmalstheologischer Passagen, die Luthers scharfe Kritik erregte. Vgl. dazu Luther an den Drucker Herwagen vom 13 September 1526 (WA 19, S. 462-471; BCorNr 3, Nr. 151, S. 23-27; Bucer an Luther vom 19. März 1527 ( ebd., Nr. 152, S.27-45). Der dann von Johann Lonicer übersetzte fünfte Band der Postille erschien im April 1527 ebenfalls bei Johannes Herwagen unter dem Titel ” Quintus Tomus enarrationum in Euangelia, ut […] . Vgl, auch Bucer an die evangelischen Brüder in Frankreich vom 13 Januar 1525 (BCor 2, Nr 88, S. 10, Z. 23-27). Vgl. WA Bw. 2, Nr. 10 S. 99.” Zitiert: Martini Buceri Opera S. 117. Zeitgenössischer Besitzvermerk Johannes Lennep 1547-1626 (aus Emmerich) 1563.Notar in Münster. (Siehe Westfälisches Urkundenarchiv Reg 435). Bibliotheks- und Ausgliederungsstempel auf dem ersten Blatt, Oberes Kapital rasiert, Deckel etwas gelockert, insgesamt aber noch gutes Exemplar im zeitgenössischen Einband.

14: 2: Erste Lateinische Luther-Ausgabe aus Münsteraner Besitz.

1400,00 EUR

Sprache: la